Interreligiöses Friedensnetzwerk Bonn und Region (IFN) - Herzlich Willkommen!


Stand: 29.08.2022

Aktuelle Veranstaltungen

Regelmäßige Veranstaltungen

Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit
Veranstalter: Interreligiöse Initiative Schweigen für Frieden und Gerechtigkeit
Daten: normalerwiese jeden ersten Dienstag im Monat
Uhrzeit: 17:30 Uhr bis 17:45 Uhr
Ort: Münsterplatz, vor dem Bonner Münster in der Innenstadt
Inhaltliches: Es werden 15 Minuten geschwiegen.

Corona-Sicherheits-Bedingungen:
Umweltneutrale Orientierungspunkte (Kreide oder ähnliches) und/oder andere geeignete Hilfsmittel (z.B. Seilverbindungen, Zollstöcke...) 
sind zu nutzen, um den Sicherheitsabstand zu gewährleisten.
Passanten, die sich anschließen möchten, sind entsprechend einzuweisen.
Die maximale Teilnehmerzahl ist 15.
Auf die Einhaltung des Sicherheitsabstands ist durch Hinweisschilder und gegebenenfalls mit Megaphon hinzuweisen.
Sprechchöre sind verboten.....
Hätten wir Info-Material, dann dürfte es nicht verteilt sondern nur auf einem Tisch zur Mitnahme bereitgestellt werden.
Ein Megaphon - das wir ja nicht benutzen - müsste desinfiziert werden, wenn verschiedene Leute es benutzen würden.
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen.

 

Online-Meditationen im Samadhi e.V.:
Bhante Batuwangala Sammidhi schrieb am 3.1.2022:
Ab Mittwoch den 05.01.2022 lade ich Euch wieder zu unseren Meditations Stunden ein.
Für die Online-Meditation (Mittwoch, Freitag und Samstag) könnt ihr die gegebenen Links nutzen. Wer die Links nicht hat, kann mich gerne ansprechen, damit ich sie schicken kann.
Es wäre sicher, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Zentrum einen negativen Schnelltest haben.
Weitere Infos unter: https://samadhi-meditation.org/

 Wer gerne daran teilnehmen möchte, bisher jedoch noch keinen Zugang zu Zoom hat, dem schicke ich auf Anfrage einen entsprechenden Link zu.

 

Extra datierte Veranstaltungen

Schulungen für Engagierte in der Integrationsarbeit 2022
Veranstalter: BIM e.V.
Zeit: Freitag, 26. August bis Samstag, 19. November 2022 an acht Einzelterminen
Ort: MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
Thema und Inhaltliches: Die Themen der Einzeltermine und weitere Infos finden Sie unter: https://migrapolis.de/projekt/multiplikatoren_2022/
Die Angebote richten sich gezielt an MultiplikatorInnen vor allem in gemeinnützigen und integrativ wirkenden
Vereinen und Initiativen. Die Anzahl an Teilnahmeplätzen ist begrenzt und kann nur bei vorheriger Anmeldung garantiert werden.
Kontakt und Anmeldung: Mika Wagner, M.A., wagner at bimev.de, 0228 - 929 77 602.
Kosten: Die Teilnahme an den Fortbildungen ist kostenlos und inklusive Verpflegung.

 

Einführung in die Meditation
Veranstalter: Samadhi e.V.
Zeit: Donnerstag, 1.September, 2022, 19-20 Uhr  
Ort: Samadhi Buddhistisches Meditationszentrum, Gierolstraße 7, 53127 Bonn
Inhaltliches: Für diejenigen, die schon lange mit Meditation Erfahrungen haben und für Besucher, die zum ersten Mal kommen oder noch keine Erfahrung in Achtsamkeit-Meditation haben, biete ich gerne eine persönliche Einführung an. Ich möchte einen kurzen Einblick in die Buddhistische Lehre geben. Weiterhin erkläre ich gerne  unterschiedliche Meditationsarten, wie wir diesen Alltag üben können. Dadurch entwickeln wir Fähigkeiten wie Achtsamkeit und Bewusstsein. Wir vergrößern unser Potenzial, unangenehme Empfindungen zu erkennen, zu überwinden sowie inneren Frieden und wahres Glück zu finden.
Herzliche Grüße Samiddhi
Mehr unter https://samadhi-meditation.org/

 

Lokale Nachfolgekonferenz zu den Bahá'í-Konferenzen im Frühjahr 2022
Veranstalter: Bahá'í-Gemeinde Bonn
Zeit: Samstag, 10. September 2022, 14-19 Uhr
Ort: Kommt noch
Inhaltliches: Liebe Freunde,
endlich steht er fest! Der Termin für unsere lokale Nachfolge-Konferenz zu der Welle von Konferenzen, die im Frühjahr auf der ganzen Welt stattgefunden haben, im Mai auch in Köln-Hürth in unserer nächsten Nähe.
🏵Am Samstag, den 10. September 2022, von 14.00 bis 19.00 Uhr, findet sie statt.🏵
Bitte notiert Euch den Termin schon einmal im Kalender und gebt ihn an Eure Freunde und Bekannten weiter, die Interesse daran haben oder haben könnten.
Das Programm wird sich an das Programm der großen Konferenz in Köln-Hürth anlehnen. Näheres hierzu erhaltet Ihr noch in einer späteren E-Mail.
Herzliche Grüße und bis bald bei unserer lokalen Konferenz in Bonn!
Euer Gemeindeversand der Bahá´í in Bonn und Umgebung
https://bonn.bahai.de/

 

Nicht in unserer Region, aber einer von uns ist beteiligt:
Tag der Religionen in Bielefeld
Veranstalter: Bielefelder Dialog der Religionen
Ort: Siegfriedplatz Bielefeld
Zeit: Sonntag, 11. September 2022, 14-18 Uhr
15:00 Uhr: Eröffnung Bürgermeisterin Karin Schrader
15:30 Uhr: Vortrag von Dr. Michael A. Schmiedel (Religionswissenschaftler an der Universität Bielefeld, Religions for Peace Deutschland): „Gemeinsam gegen Gewalt – Friedenspotentiale in Religionen“
Inhaltliches:
Die Rolle von Religion(en) ist heute ambivalent: ihre Bedeutung in unserer Gesellschaft nimmt einerseits ab, andererseits haben viele Konflikte einen religiösen Hintergrund.
Für den Bielefelder „Dialog der Religionen“ steht jedoch die friedensstiftende Rolle der Religionen und die Idee eines friedlichen, respektvollen Miteinanders in unserer Stadt im Mittelpunkt. Verschiedene Religionsgemeinschaften aus Bielefeld werden sich am „Tag der Religionen“ vorstellen und es gibt viel Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen, Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede, zu entdecken und Vorurteile abzubauen.
Neben der Vorstellung der verschiedenen Religionsgemeinschaften wird ein wichtiger Bestandteil die Frage nach dem Friedens- und Gewaltpotential in (der eigenen) Religion sein.
Sie ist auch Thema des Hauptvortrages „Gemeinsam gegen Gewalt – Friedenspotentiale in Religionen“.
Mehr INfos unter https://www.bielefeld-lippe.de/index.php/aktuelles-2/neues-aus-gemeinde-dekanat-bistum/904-tag-der-religionen-2022

 

Haltung zeigen – Rassismus überwinden: Eine Perspektive der Bahá´í
Veranstalter: Der Geistige Rat der Bahá´í in Bonn (Bahá´í-Gemeinde Deutschland K.d.Ö.R.)
Kontakt: Helia-Verena Daubach für den Geistigen Rat der Bahá´í in Bonn, c/o Bahá´í-ForumBonn
Wachsbleiche 26 | 53111 Bonn Tel.: 0176 434 853 39 | bonn at bahai.de
Zeit: Freitag, 16. September 2022, 19.00 Uhr
Ort: Bahá´í-Forum Bonn, Wachsbleiche 26 | 53111 Bonn
Inhaltliches: Wir möchten an diesem Abend zusammen mit unseren Freunden und Gästen eine neue Perspektive auf die
Menschheitsherausforderung Rassismus und Vorurteile erarbeiten und gewinnen. Dabei werden uns folgende Impulse
an diesem Abend begleiten: Gemeinsame Andacht – Musikalische Inspiration – Ins Handeln kommen – wie Geschichten uns dabei helfen können
–Worum geht es eigentlich? – Filmischer Impuls – Der Rassismus in uns selbst – ein Gespräch, das wir mit uns selbst führen müssen – Gemeinsamer Austausch, Beisammensein, Gespräch

 

Afghanische und ukrainische Kriegsflüchtlinge – eine vergleichende Untersuchung aus ehrenamtlichen Erfahrungen
Veranstalter: Dr. Hossein Pur Khassalian
Zeit: Dienstag, der 20. September 2022, 17.30 - 19.00 Uhr
Ort: MIGRApolis-Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18 | 53111 Bonn
Inhaltliches: Seit 2015 betreut der Veranstalter, Herr Dr. Hossein Pur Khassalian, ehrenamtlich Flüchtlinge aus den Persischsprachigen
Gebieten, und seit April 2022 pflegt er Kontakt mit den ukrainischen Kriegsflüchtlingen in der evangelischen Auferstehungskirche Bonn-Venusberg.

Danach kann man dann gleich wechseln zu den

GEBETe der Religionen Bonn/Rhein-Sieg
Im Rahmen der Interkulturellen Woche in Bonn
Veranstalter: Team der GEBETe der Religionen Bonn/Rhein-Sieg
Moderation: Michael A. Schmiedel (Religions for Peace Bonn/Köln)
Zeit: Dienstag, 20. September 2022, 19 Uhr bis ca. 20.30 Uhr
Ort: MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
Thema: Innerer und äußerer Frieden – Wie können wir ihn konkret realisieren? Woher nehmen wir die nötige Orientierung, Motivation und Kraft?
Inhaltliches: Gläubige und Praktizierende des Judentums, des Buddhismus, des Christentums, des Islam, der Religiösen Gemeinschaft der Freunde (Quäker), der Bahá‘í und (stellvertreten) aller anderen Religionen tragen Gebete und meditative Texte zum Thema vor. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Austausch im Gespräch.

 

Gesamtprogramm der Interkulturellen Woche in Bonn:
Zeit: Freitag, der 2. bzw. 16. September bis Montag der 3. Oktober 2022:
https://migration-bonn.de/images/Web.pr_ikw2022.pdf

 

Interreligiöser Gesprächskreis
Veranstalter: Religions for Peace Bonn/Köln
Zeit: Donnerstag, 10. November 2022, 19.15 Uhr bis ca. 20.15 Uhr
Ort: Zoomkonferenz; bei Interesse bitte anmelden bei michael.a.schmiedel at gmx.de
Thema und Inhaltliches: Energie sparen. Was sich so rein technisch anhört, hat auch eine religiöse, spirituelle oder philosophische Dimension. Es korrespondiert mit Verzicht, Askese, Bescheidenheit und der Motivation, die Welt zu retten. Es geht aber nicht darum, uns Gewissensbisse zu machen, sondern nach Wegen zu suchen, mit endlichen Ressourcen nicht veschwenderisch umzugehen, aus Liebe und Erkenntnis, Weisheit und Mitgefühl heraus.

 

> Weitere Veranstaltungen hier.


Aktuelle Meldungen

(02.08.2022)

Video des Schweigens für Frieden und Gerechtigkeit am Dienstag, 2. August 2022:
Dennis Steinhilber von laut-werden.de in Meckenheim nahm diesen Video-Clip auf und stellt ihn ins Netz:
https://laut-werden.de/v/239?seite=#item

(19.07.2022)
Video der Podiumsdiskussion „Religionen - Krieg und Frieden“ beleuchtet Rolle des Glaubens in Konflikten
Videoaufzeichnung unter https://hausamdom-frankfurt.de/beitrag/religionen-krieg-und-frieden/
Veranstalter: Rat der Religionen Frankfurt am Main lud herzlich zur Podiumsdiskussion zum Thema „Religionen - Krieg und Frieden“ ins Haus am Dom ein. Am 19. Juli 2022 zwischen 19.30 und 21.30 Uhr diskutierten Experten und Betroffene die Rolle von Religionen in bewaffneten Konflikten. Die Podiumsdiskussion wurde moderiert von Prof. Dr. Joachim Valentin (Vorsitzender Rat der Religionen).
Zeit: Dienstag, 19. Juli 2022, 19:30-21:30 Uhr
Inhaltliches: Der brutale Angriffskrieg in Europa hat uns neu ins Gedächtnis gerufen, dass weltweit seit Jahren Kriege toben, in Syrien, im Jemen, in Afghanistan, in Eritrea. Religionen spielen in all diesen Kriegen eine Rolle, als Brandbeschleuniger, Vorwand, Entschuldigungsgrund. Aber immer sind religiöse Menschen, ganze Gemeinden unter den Opfern, oft werden religiöse Minderheiten gezielt angegriffen, verfolgt, vertrieben - Christen, Juden, Jeziden, Muslime. Religiöse Gemeinden sorgen hier in Deutschland und anderen Aufnahmeländern für die Aufnahme der Kriegsflüchtlinge und deren Versorgung. Denn es ist der Frieden, Salam, Schalom der in allen Heiligen Schriften als oberstes Ziel menschlichen Strebens gepriesen wird. Wir beleuchten dieses komplexe Phänomen mit Fachleuten und Betroffenen.
Am 19. Juli 2022 sprachen unter anderem Dr. Aklilu Ghirmai (sozialpastoraler Mitarbeiter / Flüchtlingsberater in der Kath. Eritreischen Gemeinde), Prof. Dr. Hannah Pfeiffer (Professur für Radikalisierung und Gewalt Forschung, Goethe Universität) und Dr. Michael A. Schmiedel (Vorstand Religions for Peace Deutschland).

 

(31.03.2022)
Hilfe für Gefüchtete aus der Ukraine in Bonn durch das BIM e.V.:
Das BIM unterhält neun verschiedene Projekte, um Geflüchteten aus der Ukraine in Bonn zu helfen. Wer das BIM dabei finanziell unterstüten möchte, kann das gezielt für die einzelnen Projekte tun.
Mehr Infos dazu unter: https://migrapolis.de/ukraine-unterstuetzung/

 

(31.03.2022)
Info von Gregor Sattler, UPF Bonn:

Interreligiöse Gebete für den Frieden

Donnerstag, 31. März um 20:00 Uhr MEZ   (sowie die folgenden Donnerstage bis Ende April)

 An dieser interreligiösen Gebetsrunde werden religiöse Leiter und Menschen verschiedener Weltanschauungen teilnehmen,

um Solidarität, Frieden und Versöhnung in Osteuropa und weltweit zu fördern.

 Link:  https://tinyurl.com/InterfaithPrayerUPF

 Übersetzungen in ca. 10 Sprachen ist vorgesehen.

 

 

(06.02.2022)

GEBETe DER RELIGIONEN Bonn/Rhein-Sieg am Montag, 20. Dezember 2021

Die 2021er GEBETe DER RELIGIONEN Bonn wurden online veranstaltet und auf Youtube hochgeladen. Weil zwei Teilnehmende nicht in Bonn, sondern in Siegburg wohnen, haben wir den Veranstaltungsnamen auf "Rhein-Sieg" erweitert.
Veranstalter ist das Team der GEBETe DER RELIGIONEN in Bonn.
Hier ist der Link zur Youtube-Aufzeichnung: https://www.youtube.com/watch?v=Ban5lAJJGdc&t=1818s
Und hier findet man die deutsche Übersetzung des auf Aramäisch vorgetragenen jüdischen Gebetes: https://de.chabad.org/library/article_cdo/aid/3745489/jewish/Psalm-91.htm

 Etwas mehr dazu findet man auch auf der Website von Religions for Peace Deutschland: https://religionsforpeace-deutschland.de/berichte/gebete-der-religionen-bonn-rhein-sieg-am-montag-20-dezember-2021/

 

(28.05.2021)

Erklärung des Interreligiösen Friedensnetzwerks Bonn und Region zu Anfeindungen von Mitmenschen jüdischen oder muslimischen Glaubens und ihren Einrichtungen:

Das Interreligiöse Friedensnetzwerk Bonn und Region ruft auf zu Mitmenschlichkeit, Dialog und friedensbildenden Maßnahmen unter den Mitgliedern der verschiedenen Religionen. Anfeindungen von Menschen anderer Glaubensrichtungen oder Angriffe auf Synagogen, Moscheen, Kirchen oder Tempel lösen keine Konflikte, sondern vertiefen sie. Unzufriedenheit oder Verbitterung über die Politik Israels oder der Hamas rechtfertigen weder Juden- noch Muslimfeindlichkeit. Die Gedanken an Vergeltung oder Rache müssen durch die Hoffnung auf Vergebung und Versöhnung sowie durch aktive Bemühungen um gegenseitige Achtung und Verständnis überwunden werden. Damit die Gedanken an Vergeltung durch die Hoffnung auf Vergebung und Versöhnung und gegenseitige Achtung ersetzt werden können, muss die Weltgesellschaft an friedenschaffenden Lösungen arbeiten.
Bonn, Siegburg 28.05.2021

 

 

(23.03.2021)
Austritt von Monika Winkelmann und Zen & Peacemaking aus dem IFN:
Am 18.03.2021 erklärte Monika Winkelmann und Ihr Zen & Peacemaking aufgrund verschiedener Unzufriedenheiten die Beendigung ihrer Mitgliedschaft im Interreligiösen Friedensnetzwerk Bonn IFN. Zugleich legte Monika Winkelmann ihr Amt als Sprecherin des IFN nieder. Wir respektieren diese Entscheidung gemäß unserm Leitbild, aber bedauern sie zutiefst.

(10.03.2021)
Austritt der EMFA aus dem IFN:
Am 10.02.2021 erklärte die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn EMFA aufgrund verschiedener Unzufriedenheiten die Beendigung ihrer Mitgliedschaft im Interreligiösen Friedensnetzwerk Bonn IFN. Wir respektieren diese Entscheidung gemäß unserm Leitbild, aber bedauern diese Entscheidung zutiefst.

Neue Videos des Samadhi e.V.
Thema: Großzügigkeit: https://youtu.be/oerijkY-1eU (6.2.2021)
Thema: Loslassen: https://youtu.be/V0vacZWIGW4    (27.2.2021)

 

(26.01.2021)
Artikel über die BasisBibel
Sarah Hucal interviewte Michael A. Schmiedel und Julian Meinhardt für die Deutsche Welle über die neue deutsche Bibelüberetzung, die Basis Bibel und verfasste einen Artikel in zwei Sprachen, in Englisch: https://www.dw.com/en/a-new-bible-version-for-the-smartphone-generation/a-56264883 und in Deutsch: https://www.dw.com/de/eine-bibel-f%C3%BCr-die-generation-smartphone/a-56285238.

 

Liebesmeditationsdvideo
Bhante Batuwangala Samiddhi hat ein Video einer Liebesmeditation, pali: metta bhavana, aufgenommen:
https://youtu.be/q81478SwvcE

 

(22.01.2021)
Auch auf Youtube anschaubar:
Online Gebetsabend in Zeiten der Pandemie am 16.12.2020
Eine Veranstaltung des Verbands Engagierte Zivilgesellschaft (VEZ) NRW in Kooperation mit dem IFN
https://www.youtube.com/watch?v=hJNZaIt3JY8&feature=youtu.be

 

(02.11.2020)

Auf Youtube anschaubar:

Interreligiöser Dialog zum Thema:
Verantwortung für Vergangenheit und Zukunft in der Gegenwart wahrnehmen
Vom Zeugnisablegen in Auschwitz bis zur Inklusion geflüchteter Mitmenschen
Veranstalter: IFN – Interreligiöses Friedensnetzwerk Bonn und Region
Durchführende: Gregor Sattler, Michael A. Schmiedel, Monika Winkelmann
Datum: Mittwoch, 23. September 2020 (im Rahmen der Interkulturellen Woche in Bonn)

Zeit: 19.00-20.00 Uhr
Ort: Zoom-Internetkonferenz:
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=CT0j37O9dUI&t=17s

 

Auch weitere Sohbet-Teegespräche des VEZ sind auf Youtube ansehbar. 

Schauen Sie mal hier: https://dialog-nrw.de/tee-gespraeche/.

 

(18.09.2020)

Radiobeitrag mit Emily Sigalow, Yael Shy und Michael A. Schmiedel zum Thema
JewBus – Jüdischer Buddhismus. Du kannst einen Buddha neben mir haben
Am 12.08.2020 kam der Beitrag von Chritian Röther bei "Aus Religion und Gesellschaft" im Deutschlandfunk:
https://www.deutschlandfunk.de/jewbus-juedischer-buddhismus-du-kannst-einen-buddha-neben.2540.de.html?dram:article_id=481800

Bei diesem Beitrag in der Sendung "Tag für Tag" im Deutschlandfunk, auch von Christian Röther, hat Michael A. Schmiedel ein wenig bei der Recherche geholfen: Corona-Proteste. Krishna und die Krise: https://www.deutschlandfunk.de/corona-proteste-krishna-und-die-krise.886.de.html?dram:article_id=483975

Interreligiösere Rundbrief für Bonn und Umgebung Nr. 2020-3 (09.09.2020)
Den neuen Interreligiösen Rundbrief von Michael A. Schmiedel findet man unter http://interreligioeser-rundbrief.blogspot.com/2020/09/interreligioser-rundbrief-nr-2020-3.html.

 

Sohbet-Teegespräche des VEZ

Die im Interrel. Rundbrief und hier unten (04.07.) schon mal erwähnten Sohbets oder Teegespräche des Verbandes Engagierte Zivilgesellschaft NRW (VEZ) laufen schon seit längerem ohne Probleme weiter. Man kann sich die vergangenen Sohbets auf Youtube ansehen und anhören unter: D

https://www.youtube.com/results?search_query=sohbet+teegespr%C3%A4ch
Das gestrige Sohbet (17.09.) leitete IFN-Sprecher Michael A. Schmiedel zum Thema "Abrahamische Religionen und Buddhismus - Vergleich und Dialog": https://www.youtube.com/watch?v=d9Z2iPt_vCA
Wer sich aktiv beteiligen möchte, kann sich hier dazu anmelden: https://dialog-nrw.de/tee-gespraeche/
Dort findet man auch Links zu den Texte, die besprochen werden.
Der VEZ ist kein IFN-Mitglied, aber befreundet.

 

(06.07.2020)
Essay von Hıdır Çelik (EMFA): Die Debatte um den Begriff "Rasse" im Grundgesetz (25.06.2020):
https://migrapolis-deutschland.de/2020/06/25/die-debatte-um-den-begriff-rasse-im-grundgesetz/

(04.07.2020)

Bericht von Monika Winkelmann über die Auschwitz-Zeugnis-Ablegen-Retreats:
https://www.winkelmann-seminare.de/zen-peacemaker-auschwitz-retreat/

 

Radiosendung über den interreligiösen Dialog unter Corona Bedingungen von Christian Röther mit Michael A. Schmiedel, Hanife Tosun (Verband Engegierte Zivilgesellschaft in NRW) und Ali Faridi (RfP Hannover):
Deutschlandfunk, Tag für Tag, aus Religion und Gesellschaft am 25.06.2020:
https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/06/25/interreligioeser_dialog_in_der_corona_krise_das_gefuehl_dlf_20200625_0943_d6a06b5b.mp3
Die in der Sendung erwähnten Sohbut-Teegespräche des VEZ findet man unter https://dialog-nrw.de/tee-gespraeche/

(Warnmeldung vom 16.7.2020: Diese Seite derzeit mit Vorsicht oder gar nicht öffnen, da die url gehackt wurde und auf eine Fake-Seite mit einer falschen Gewinnnachricht umgeleitet wird.)

und die Gebete des Rates der Religionen in Bonn vom 20.05.2020 unter https://www.youtube.com/watch?v=KwK6OcXKY4c&t=6s

 

 

(02.04.2020)

GEBETe der Religionen online - 2

Es sind zwei Gebete zu den bisherigen dazu gekommen:
https://c.gmx.net/@339340067283671109/1PpeaF7tSeyOERJRwprkog

(29.03.2020)
Interreligiöser Rundbrief für Bonn und Umgebung Nr. 2020-2

Hier gibt es einen neuen interrel. Rundbrief vom Michael A. Schmiedel:

http://interreligioeser-rundbrief.blogspot.com/2020/03/interrreligioser-rundbrief-nr-2020-2.html

(27.03.2020)
GEBETe der Religionen online

Wegen der Corona-Kontaktsperre fallen bis auf Weiteres alle physischen Versammlungen aus. Das Team der GEBETe der Religionen hat aber ein paar Gebete zusammengetragen, die man hier herunterladen und lesen kann: https://c.gmx.net/@339340067283671109/3GqTCoe0R-6gJswdEjlP9Q

 

Radiosendung über das Fasten mit Michael A. Schmiedel:
25.02.2020: Fasten in den Religionen. Konzentration aufs Wesentliche
Michael Schmiedel im Gespräch mit Christiane Florin
In: Tag für Tag. Aus Religion und Gesellschaft im Deutschlandfunk:
https://www.deutschlandfunk.de/fasten-in-den-religionen-konzentration-aufs-wesentliche.886.de.html?dram:article_id=470995

 

Und noch ein Interreligiöser Rundbrief, auf den ich vergaß, hier zu verlinken:
10.02.2010: http://interreligioeser-rundbrief.blogspot.com/2020/02/interreligioser-rundbrief-nr-2020-1.html

 

Altere Nachrichten und Erklärungen findet man -> hier.


Mitglieder im IFN

Zu einer aktuellen Übersicht der Mitglieder im Interreligiösen Friedensnetzwerk Bonn und Region (IFN)

gelangen Sie hier. Lesen Sie auch, was die Mitglieder im IFN unter dem Begriff des interreligiösen Dialogs verstehen.